you broke my heart - but I'll get over that too


no rain can get my rainbow ... no rain can get my rainbow ...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Miss Lebelque
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

love must be forgotten - life can always start up anew!

http://myblog.de/born-to-try

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
damn, damn, damn

ich umarme meinen polster. weil ich so liebesbedürftig bin.
dabei bekomme ich eigentlich zuwendung.
aber es reicht mir nicht. beziehungsweise hab ich immer angst, dass es nicht ernst gemeint wird.
ich hasse das!
wieso kann ich niemandem vertrauen?
wieso fällt mir das so schwer?
17.3.11 22:44


once more with feeling

irgendwie schaff ich es immernoch nicht in irgendeiner weise gefühle zu zeigen.
ich blocke jedes mal ab. aus angst.
auch wenn ich wahrscheinlich keine angst zu haben bräuchte.
ich kann nicht ernst bleiben, rede blödsinn und gebe keine antworten auf, für andere personen, wahrscheinlich relevante fragen.
ich verschließe mich.
und das schlimme daran ist, dass ich mich nicht nur nach außen hin verschließe.
ich verschließe auch mein herz.
ich lass nichts und niemanden an mich heran.
finde irgendwelche gründe für mich selbst, die an den haaren herbeigezogen sind und kann mich einfach nicht fallen lassen.
dabei würde ich das manchmal doch so gerne ...
20.2.11 17:20


I'm wishin my life away with these things I'll never say

wieso ist es für alle anderen menschen so einfach, gewisse dinge zu tun oder zu sagen, die für mich absolut unmöglich erscheinen?
wieso denke ich immer, dass alles was ich sage oder tue falsch sein könnte?
wieso denke ich immer gleich dinge wie "er/sie mag mich sicher nicht", "jetzt hab ichs mir verscherzt" oder "ich mach da sicher einen schlechten eindruck"?

ich bin 19 jahre alt, verdammt!!
ich bin kein kleines kind mehr, bei dem solche gedanken normal sind.
ich bin ja noch nicht einmal hässlich oder so.

wieso kann ich manche ängste nicht einfach überwinden?
und wieso versteht meine ängste so gut wie niemand?
ich bekomme immer nur gesagt "ach, das musst überwinden.", "da musst du dich durchsetzen", "das schaffst du schon", "na geh, das ist doch nix schlimmes", "mach's doch einfach", usw.
aber für mich sind manche dinge einfach nicht zu bewältigen.
und manchmal frage ich mich wirklich warum ich so geworden bin.
ist da irgendetwas/irgendjemand schuld daran?
oder bin ich einfach nur ein durch und durch gestörter mensch?
16.2.11 11:26


there's another word for love

gibt es dir große liebe?
und wenn ja, gibt es sie mehr als einmal?
wenn es sie nicht mehr als einmal gibt, hab ich dann schon verloren? weil ich sie schon gefunden und wieder verloren habe?
oder gibt es sie doch mehrere male? weil für jeden lebensabschnitt jemand anderer "der richtige" ist?
und wenn sie da ist, erkennt man sie dann?
oder erkennt man sie erst im nachhinein, wenn es schon zu spät ist?
soll man kämpfen?
und wenn es nichts nützt?
kommt sie dann wieder oder ist sie für immer weg?

[wirres zeugs...]
15.2.11 09:31


bloody :)

war vorhin gerade in der badewanne. und meine haare haben abgefärbt. rot. hat ausgesehen wie blut. irgendwie fand ich das toll. heißt das jetzt, dass ich geistesgestört bin?

und ich weiß immernoch nicht so genau, was ich heute abend machen soll. weil ich keine ahnung hab, was die ganzen leute machen, die ich gerne sehen würde. oder so. ach, was weiß ich. bääääh. aber zu hause sitzen möchte ich auch nicht. ich glaube, da werde ich depressiv oder so ... 

und eigentlich sollte ich ja lernen. aber irgendwie bin ich nicht sehr motiviert. weil ich unruhig bin. und genervt. unkonzentriert, weil meine gedanken ständig abschweifen. und müde. sieben stunden schlaf reichen mir anscheinend nicht. das wetter zieht einen auch runter. bäh, scheiß tag irgendwie. wird er irgendwann besser??

12.2.11 10:32


right now

hm, meine launen wechseln sich noch immer ab. im 5 minuten takt. einerseits bin ich gut gelaunt und alles ist "friede-freude-eierkuchen". und dann spür ich wieder irgendeine last auf mir. irgendeinen druck. und ich weiß nicht genau, wo das herkommt. 

ich hasse das!!!

aber ich versuche einfach das beste daraus zu machen. und doch irgendwie "glücklich" zu sein. ich will nicht nur so rumsitzen und mich fragen, was das leben für einen sinn hat. ich will dinge tun. ich will spaß haben. ich will was erreichen.

ich will GLÜCKLICH sein!!!!!

 

 

11.2.11 11:38


easy come, easy go

dafür, dass ich erst um 6 uhr früh ins bett gegangen bin, geht es mir eigentlich relativ gut. immerhin etwas.

eigentlich sollte ich jetzt lernen, aber ich habe absolut keine lust. ist alles viel zu kompliziert. ich hasse phonetik.

und außerdem schwirren alle möglichen gedanken irgendwie kreuz und quer durch meinen kopf. 

soll ich glücklich sein? verwirrt? traurig? gestresst? angst haben? ich weiß es nicht. ich weiß es wirklich nicht. ich hasse ungewissheit. mehr als alles andere. und ich hasse es, nicht zu wissen, woran genau ich bin. naja, vielleicht sollte ich einfach alles auf mich zukommen lassen? abwarten und tee trinken? kaffee? bier? vodka?  

zum glück gibt es menschen, die mir meine ängste nehmen. einfach nur durch ihre gegenwart. und diese menschen wissen das vermutlich nicht einmal... schade.

 

 

10.2.11 17:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung